Gemeinschaftsschule

Die Eichendorffschule ist seit dem Schuljahr 2016/2017  Gemeinschaftsschule. 

Die Schüler haben die Möglichkeit:

  • den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder Klasse 10 abzulegen
  • den Realschulabschluss nach Klasse 10 abzulegen
  • das Abitur an einer Gemeinschaftsschule, an einem allgemein bildenden Gymnasium oder einem beruflichen Gymnasium abzulegen

          Die Gymnasiale Oberstufe startet in Stuttgart im Schuljahr 21/22 an der Schichardt GMS. 

 

                                                        

 

Erklärfilm Gemeinschaftsschule

Lernkultur in der Gemeinschaftsschule

Mit Hilfe unserer Lernkultur und der damit zusammenhängenden Unterrichtsentwicklung ermöglichen wir es jedem Schüler, sich individuell, zunehmend eigenverantwortlich und ganzheitlich zu entwickeln.

Dabei ist uns das Einbeziehen von sozialen Lernformen, wie z.B. dem kooperativen Lernen, wichtig.

Im Bereich der Lernkonzeption liegen folgende Zielsetzungen vor:

  • kooperative Lernformen und projektorientiertes Arbeiten
  • Sicherstellung des individuellen, selbstgesteuerten Lernens  
  • Umgang mit Heterogenität
  • Konzeption für die Umsetzung aller Lernniveaus / Förderung aller Begabungen

In allen Bereichen hat die Schule auf Grundlage ihrer Erfahrungen vielfältige Entwicklungsschritte umgesetzt. Diese werden in Kooperation mit Fachberatern und Experten für Schulentwicklung auf die neuen Herausforderungen abgestimmt und erweitert.

Um eine erfolgreiche Lernentwicklungsbegleitung gewährleisten zu können, setzen wir uns mit neuen Instrumenten der Leistungsmessung, der Beobachtung und Dokumentation, aber auch den Rückmeldungen von Schülern und Eltern auseinander.

Diagnoseinstrumente, Förderpläne und Lernpläne werden dabei zielorientiert eingesetzt.

Ein zentrales Instrument bilden dabei die Coaching-Gespräche, die bei uns einen festen zeitlichen und organisatorischen Rahmen haben. Die Kompetenz der Selbsteinschätzung, verbunden mit der Selbstreflexion, die für ein eigenverantwortliches Lernen unerlässlich ist, wird angebahnt und zunehmend entwickelt.

Die Inhalte des Themenunterrichts: „Lernen lernen“ unterstützen die Schüler hierbei.

In fest im Stundenplan verankerte Inputstunden können unsere Lehrer in Kleingruppen gezielt neue Lerninhalte auf den verschiedenen Niveaustufen ansprechen.

Bei den als Lernzeiten ausgewiesenen Unterrichtsstunden teilen die Schüler ihren Lernstoff erst angeleitet, dann zunehmend selber ein und wählen auch die jeweilige geeignete Methode.

Durch die gute digitale Ausstattung unserer Schule ist das Lernen und der Umgang mit digitalen Medien ein fester Bestandteil im täglichen Lernprozess der Schüler. Power point, Lernvideos, Recherchen, exel-Tabellen stehen stellvertretend für den Einsatz unserer Laptops und IPads.

Außerschulische Lernorte und Praktika erweitern die Lernumgebung durch praxisnahe Angebote.

 

Organisation Klassenstufe 5 :

Gemeinschaftsschulen sind Ganztagesschulen:

  • In den Ganztagesklassen findet von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr verbindlicher Unterricht statt. Freitags von 8:00 bis 12:30 Uhr bzw. 13:10 Uhr
  • Durch die Rhythmisierung des Tages kann der Unterrichtsstoff auf den ganzen Tag verteilt werden.
  • Eine ausgewiesene Lernzeit ermöglicht individuelles Lernen.
  • An zwei Nachmittagen gestalten die jeweiligen Klassenlehrer den Unterricht.
  • Der Träger der GMS in der Sekundarstufe ist an unserer Schule die St. Josef gGmbH. Der Träger stellt nach den Vorgaben des Gemeinderates die pädagogischen Fachkräfte.
  • Die pädagogischen Fachkräfte betreuen die Schüler während des Mittagessens und des Mittagsbands, sie unterstützen die Lehrer in einzelnen Stunden und bieten an zwei Nachmittagen abwechslungsreichen Themenunterricht an (musisch, sportlich, künstlerisch, naturwissenschaftlich,…). Unsere Kooperation mit dem Fladinstitut bereichert das Themenangebot durch chemische Experimente.
  • Das Essen nehmen die Schüler gemeinsam in der neuen Mensa ein. Bis zur Fertigstellung des 2. Bauabschnitts wird das Essen von den Johannitern warm angeliefert.
  • Mehr Informationen erhalten Sie auf der Seite Cafeteria.

 

         

Das zeichnet unsere Gemeinschaftsschule aus:

  • Schulmotto: Miteinander leben lernen
  • Sozialcurriculum mit integriertem Lions Quest –Programm
  • z.B. Sozialpraktikum,Sek 1 –Schüler coachen Grundschüler
  • Profilfach:  Sport und NwT
  • Enge Kooperation mit dem Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium
    • z. B. Schulsozialarbeit, Raumplanung, Lehrereinsatz, Aktionen
  • Aktive Elternbeteiligung
    • z. B. Regelmäßiger Austausch Elternbeirat / SL; Elterncafe; Schulfeste, Bauplanung
  • Vielfältige Kooperationspartner zur Anbahnung der Ausbildungsreife bzw. Studierfähigkeit
  • (Berufspraktika, Projekte, Planspiel, Girl/Boys-day)
  • z.B. Firma Porsche; Wilhelm- Maybach-Schule; Vektor Informatik Gmbh; Flad –Institut; Stadtteilbibliothek, Handwerksbetriebe;
  • Pädagogik am Bau – Neubau
  • Langjähriger Planungsprozess des Schulneubaus unter Mitwirkung des SVA, SSA, der Eltern, der Schüler und des Kollegiums.
  • Vielfältige Themenangebote im GTS  
    • z. B. Wasserball / Schach/ Chemie AG/ PC Schreibtrainer
  • Technik / HTW / PC Grundkurs in der Stundentafel der  Klasse 5/6 verankert
  • Regelmäßige Schulversammlungen mit Lobkultur


 

Profilfächer

Die Gemeinschaftsschulen bieten ab der Klassenstufe 8 Profilfächer an, die die unterschiedlichen Stärken und Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern in den Blick nehmen und diese gezielt fördern und ausbauen.

An der Eichendorffschule werden das Profilfach Naturwissenschaft und Technik (NwT)  und das Profilfach Sport angeboten.

Die Profilfächer werden, wie jedes Fach an der Gemeinschaftsschule, auf drei Niveaustufen unterrichtet. Jede Schülerin und jeder Schüler wählt ein Profilfach aus dem Angebot der Schule aus. Dieses ist von Klasse 8 bis 10 zu besuchen.Der Unterricht im Profilfach erfolgt von Klasse 8 bis Klasse 10 mit insgesamt 8 Wochenstunden verteilt auf drei Schuljahre. Sofern eine gymnasiale Oberstufe besucht wird, muss das Profilfach noch fortgeführt werden, d.h. in Klasse 10 eines allgemein bildenden Gymnasiums bzw. in Klasse 11 der gymnasialen Oberstufe einer Gemeinschaftsschule

 

Das Profilfach Naturwissenschaft und Technik

Das Profilfach Naturwissenschaft und Technik eignet sich für Schülerinnen und Schüler, die

• Interesse an naturwissenschaftlicher und technischer Fachsprache haben,

• Experimentiermethoden, die sie aus den Fächern Biologie, Chemie, Geographie und Physik kennen, gerne vertiefen und erweitern möchten.

Der Unterricht bietet Einblicke in die Vielfalt naturwissen-schaftlich-technischer Forschung und Entwicklung z. B. in die Themenfelder Energie und Mobilität. Die Schülerinnen und Schüler lernen die Grundprinzipien aus verschiedenen technischen Bereichen kennen und nutzen diese bei der Lösung von Problemstellungen. Hierzu verwenden sie auch digitale Medien.

 

Das Profilfach Sport

Das Profilfach Sport eignet sich für Schülerinnen und Schülern, die

• für sich geeignete Sportarten finden möchten,

• ihre sportliche Leistungsfähigkeit vertiefen möchten,

• die mehr über die Bedeutung von Bewegung für das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit erfahren möchten.

Der Unterricht in den Profilfächern Sport bietet vielfältige Möglichkeiten, Interessen zu vertiefen und ermöglicht praktische Erfahrungen, auch an Lernorten außerhalb der Schule.

 

 

In diesem Schuljahr entfällt der Infoelternabend für die Wahl des Profilfaches.

Zu Ihrer Information und als Entscheidungshilfe ist unter Downloads die Präsentation der Kollegen und das Anmeldeformular hinterlegt.

Bitte lassen Sie uns das ausgefüllte Formular bis zum 16.06.2020 zukommen